QR Code Business Card

Ribbecker Sommernacht 2014

22. Juli 2014

Die 7. Ribbecker Sommernacht unter dem Titel

“Freiheit.fliegen.Luft”
findet am Samstag den 9. August 2014 statt. Im Jahr 2012 war die sommernahct ein voller Erfolg. Hier das Video dazu.

Ribbecker Sommernacht 2014

Den ganzen Beitrag lesen »

Post to Twitter Post to Facebook

Sehenswert: XX. Rohkunstbau auf Schloss Roskow

19. Juli 2014

Zwei Jahrzehnte Rohkunstbau – Zeit für eine „Revolution“. Seit 1994 steht die Ausstellung Rohkunstbau für leidenschaftliches Engagement bei der Förderung von zeitgenössischer Kunst und Kultur genauso wie für die Wiederentdeckung und Neubelebung fast vergessener Kulturstätten in den ländlichen Regionen Brandenburgs.

In seiner Jubiläumsausstellung auf Schloss Roskow behandelt der XX. Rohkunstbau ein aktuelles, brisantes und bedeutendes Thema: Die zwanzigste Ausstellung widmet sich dem Motiv der „Revolution“ und fragt dabei nicht nur nach gesellschaftlichen oder politischen Revolutionen, sondern auch nach der revolutionären Kraft der Kunst. Sowohl vor dem Hintergrund der gegenwärtigen gesellschaftlichen Umbrüche, als auch rückblickend im Zuge des 25. Jubiläums der friedlichen Revolution von 1989, dient das Thema für die zehn teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler als Rahmen für die Auseinandersetzung mit revolutionären Ideen, ihrer Verfasstheit und der Frage nach der Möglichkeit von Veränderung und Wandel.

Den ganzen Beitrag lesen »

Post to Twitter Post to Facebook

Überzeugt: Radfazz für Fahrräder im Auto

18. Juli 2014

Wie transportiere ich mein Fahrrad von A nach B, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin? Das Hinaufwuchten auf das Autodach ist ab einem gewissen Alter meist zu schwer. Eine Anhängekupplung für einen Heckträger hat nicht jeder.

Zufällig entdeckte ich beim Surfen im Internet eine preiswerte und vorteilhafte Lösung: Radfazz.

Die Rücksitze des Wagens werden heruntergeklappt. Auf die Rückenlehne kommt ein Alu-Träger von Radfazz, darauf ein Gabelhalter für die Fahrradgabel oder die Steckachse. Befestigt wird die Aluschiene in der Arretierung der Rückenlehne, völlig unkompliziert.

Nun die Fahrräder ins Auto. Das Vorderrad hat Platz neben oder vor dem Hinterrad.

Genug Raum für Gepäck bleibt auch. Zwei Fahrräder, aber auch drei passen in dem Astra Combi, Baujahr 2012.

Vorteile von Radfazz

Die Vorteile überwiegen: die Fahrräder sind geschützt vor Diebstahl, vor Vandalismus, vor Nässe, vor Schmutz. Meinem geplagten Kreuz mute ich nicht das umständliche Hinaufwuchten auf die Dachträger zu.

Und: der zusätzliche Kraftstoffverbrauch ist im Gegensatz zum Dachaufbau- oder Heckträger minimal.

Hatte ich beim Fahren mit dem Heckträger bei 120 Stundenkilometer immer ein mulmiges Gefühl, „ob denn noch die Fahrräder hinten dran sind“, so bin ich mit dem Radfazz-System nun die Sorge los.

Nicht zu vergessen: Mit dem Aufbau- oder auch Heckträger musste ich bei Einfahrten, vor allem in Tiefgaragen, bislang jonglieren, ob das Auto durchpasst. Das Problem gibt es jetzt nicht mehr. Bei Radfazz ändern sich ja die Außenmaße des Fahrzeugs nicht. Ideal, dieses System.

Radfazz für fast alle Fahrzeuge

Wie Günter Swassek von Radfazz mir sagte, ist das einfache Befestigungssystem für fast alle Fahrzeugtypen erhältlich. Ob VW Sharan, Renault Espace, VW Touran, Peugeot 307 SW, Renault Scenic oder VW Caddy Live, Radfazz passt auch für fast alle gängigen SUV`s.

Ausgereifte Technik

Die Technik ist ausgereift und der Service hilfsbereit. Mit dem Baukastensystem kann man unkompliziert Teile dazu kaufen, ob Spanngurt oder zusätzliche Befestigungen für die fahrradgabel oder steckachse.

Und sparen kann ich auch. Für unsere zwei Fahrräder habe ich mit Porto knapp 180 Euro bezahlt. Eine Anhängerkupplung für den Heckträger hätte 1500 Euro gekostet, der Heckträger dazu rund 400.

Es lohnt  also, zu schauen. Viele Autohändler, die ich nach einem Innenraum-Befestigungssystem für Fahrräder fragte, winkten ab. Übereinstimmend wurde gesagt: „Kennen wir nicht, gibt es nicht.“ Dafür wurden mir immer wieder teure Heckträgersystem angeboten.

Mein Fazit: einmal Radfazz, immer Radfazz.

Eine gute Beschreibung, wie einfach sich das Trägersystem montieren lässt, gibt es in diesem Video bei Youtube. Übrigens ist das Radfazz-Trägersystem auch für Wohnmobile erhältlich.

Hier die Adresse von Radfazz

Firma: RadFazz
Inhaber: Günter Swassek
Firmensitz: Chiemgaustraße 14
83349 Palling
Telefon: (0049)-08629-1675
Fax: (0049)-08629-1728
E-Mail: info@radfazz.de

 

 

Post to Twitter Post to Facebook

Besuch bei Karl Foerster

11. Juli 2014

Besuch bei Karl Foerster.  Sein Garten und Haus sind ein Mekka für Gartenfreunde. Zumal es in der benachbarten Gärtnerei jede Menge Pflanzen gibt.  Und Tipps gratis dazu.

1910 erwarb Karl Foerster in Potsdam-Bornim, nördlich von Park Sanssouci, ein 5.000 Quadratmeter großes Areal. Die Gegend gehörte zu der von Peter Joseph Lenné verschönerten Landschaft um Potsdam. 1911 wurde das Wohnhaus im Landhausstil errichtet und bis 1912 entstanden auf dem ehemaligen Ackergelände ein Schaugarten und eine Anzuchts- und Versuchsfläche für Stauden. Hier testete Foerster viele seiner Züchtungen auf ihre Widerstandsfähigkeit und Frosthärte. Der Garten und das Wohnhaus stehen seit 1981 unter Denkmalschutz. Im Rahmen der Bundesgartenschau in Potsdam 2001, wurde der Garten in enger Zusammenarbeit von Marianne Foerster und dem Berliner Gartenarchitekt Martin Heisig, der von 1957-1960 eine Gärtnerlehre bei Karl Foerster absolvierte, wieder instand gesetzt und der Öffentlichkeit dauerhaft zugänglich gemacht.

Den ganzen Beitrag lesen »

Post to Twitter Post to Facebook

Elementarschadensversicherung

8. Juli 2014

Viele Brandenburger haben immer noch mit den Folgen des letztjährigen „Jahrhunderthochwassers“ zu kämpfen. Das Problem: Gegen Hochwasserschäden müssen Verbraucher eine Elementarschadenversicherung abschließen. Doch die erhalten Menschen in besonders hochwassergefährdeten Gebieten selten – zumindest nicht zu vernünftigen Konditionen. „Die Versicherungswirtschaft muss auf das Anbieten verbraucherfreundlicher Elementarschadenversicherungen verpflichtet werden“, fordert daher die Verbraucherzentrale Brandenburg. Rückendeckung erhält sie aus der Brandenburger Bevölkerung: Über 80 Prozent sind für eine Pflichtversicherung.

Laut einer Repräsentativbefragung der Verbraucherzentrale sprechen sich 82 Prozent der Brandenburger dafür aus, Versicherer zum Anbieten von Elementarschadenversicherungen zu verpflichten. Ein Drittel der Befürworter würde dafür sogar höhere Kosten akzeptieren (Studie durchgeführt durch TNS Emnid 11/2013, vgl. Grafik).

Aber nach wie vor weigert sich die Versicherungswirtschaft, diese flächendeckend anzubieten – selbst wenn in gefährdeten Gebieten Vorsorge betrieben wird. Erk Schaarschmidt, Versicherungsexperte der Verbraucherzentrale Brandenburg dazu: „Jeder Bürger muss eine Versicherung zu bezahlbaren Konditionen erhalten. Voraussetzung ist natürlich, dass Kommunen, Hausbesitzer und Mieter entsprechend vorsorgen.“

Union und SPD haben die Prüfung einer Elementarschadenversicherung auf Bundesebene im Koalitionsvertrag festgelegt. Seitdem befasst sich eine Arbeitsgruppe der Justizministerkonferenz damit. „Die Politik muss das Thema nun endlich angehen und Vorschläge für eine verbraucherfreundliche Umsetzung machen“, so Schaarschmidt. „Und das, bevor die nächste Katastrophe wieder teure Schäden verursacht!“

Neben einer Elementarschadenpflichtversicherung hat die Verbraucherzentrale Brandenburg weitere Forderungen im Kontext der kommenden Landtagswahl aufgestellt. Diese sind nachzulesen unter: www.vzb.de/landespolitische_forderungen

Verbraucher, die ihren Versicherungsschutz überprüfen lassen wollen, erhalten anbieterunabhängige Beratung durch die Verbraucherzentrale Brandenburg:

-        in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Brandenburg. Terminvereinbarung unter 0331 / 98 22 999 5 (Mo bis Fr, 9 bis 18 Uhr) oder
online unter www.vzb.de/termine,

-        per E-Mail auf www.vzb.de/emailberatung

Post to Twitter Post to Facebook

Nächste Einträge »