QR Code Business Card

Versteckspiel mit Zucker – 70 Namen für Süßmacher

27. Juli 2014

Zucker, Zuckeraustauschstoffe, Süßstoffe, Süßungsmittel, Zuckerarten – wer blickt noch durch bei der Masse an süßenden Substanzen in verarbeiteten Lebensmitteln?

Unverständliche Begriffe, Namen und Zuordnungen sowie unterschiedliche Definitionen von Zucker stiften Verwirrung. Hinzu kommen Zutaten, die nicht als Zucker erkennbar sind und werbliche Aussagen, die andere Erwartungen wecken – ein Marktcheck der Verbraucherzentralen entwirrt das Versteckspiel und zeigt Schwachstellen.

 

Bei dem Marktcheck hat die Verbraucherzentrale Niedersachsen in zwölf Lebensmitteläden gezielt nach „verdeckten“ süßenden Zutaten in verarbeiteten Lebensmitteln geschaut. Dextrose, Glucosesirup, Traubensüße – das sind nur drei Begriffe, hinter denen letztendlich Zucker steckt. Der Begriff „Zucker“ oder „Süßungsmittel“ steht jedoch nicht in der Zutatenliste. „Dafür haben die Expertinnen neben dem Begriff „Zucker“ 70 Namen für andere Zutaten gefunden, die zum Süßen dienen oder zum Zuckergehalt beitragen, wie zum Beispiel Laktose, Fruktose, Maltodextrin oder Molkenerzeugnisse“, sagt Hedi Grunewald, Lebensmittelexpertin der Verbraucherzentrale Niedersachsen.

 Marktcheck der Verbraucherzentralen klärt auf

Mit den eingesetzten Süßmachern geht die Lebensmittelindustrie „sehr kreativ“ um. Durch den Zusatz von mehreren Süßmachern und solchen mit naturnahem Image, erhält beispielsweise die Zutatenliste einen zuckerarmen Anstrich. Außerdem gibt es eine Reihe von pikanten Produkten wie Soßenbinder oder Fleischsalat, in denen Konsumenten überhaupt keine süßenden Zutaten erwarten. Auch Kinderprodukte sind meist nicht gesünder als normale Produkte und enthalten häufig eine Extraportion Zucker.

Besonders verwirrend: Bei einigen Lebensmitteln wird in der Zutatenliste „Zucker“ nicht erwähnt, in der Nährwerttabelle taucht er dagegen auf. Bislang steht die Nährwerttabelle noch freiwillig auf der Packung, ab 2016 werden Hersteller per EU-Verordnung dazu verpflichtet. Verbraucher können dann schneller erkennen, wie viel Zucker enthalten ist, auch ohne die Zutatenliste zu verstehen.

 

Ob Zucker, Zuckeraustauschstoffe oder Süßstoffe, in all diesen Fällen ist weniger mehr! Hersteller sollten deshalb den Süßgeschmack von Lebensmitteln generell senken, fordert die Verbraucherzentrale Niedersachsen.

 

Weitere Informationen bieten die Kurzfassung „Versteckspiel mit Zucker“ und die Langfassung „Versteckte Süßmacher“ unter www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/suessmacher.

 

Rechtlichen Rat gibt es auch am Verbrauchertelefon unter 0900 1 7979-05, Mo von 10 bis 14 Uhr (für 10 Cent aus dem deutschen Festnetz – Mobilfunkpreise abweichend).

 

Post to Twitter Post to Facebook

Kulturnacht auf den Südwestkirchhof Stahnsdorf

24. Juli 2014

Denkmäler sollten sich heute, wie wir es alle tun müssen, etwas mehr anstrengen! Ruhig am Wege stehn und sich Blicke schenken lassen, könnte jeder; wir dürfen heute von einem Monument mehr verlangen.

Zahlreiche Künstler, Architekten, Denkmalpfleger, Politiker, Studenten, Schüler und Techniker greifen diese Anregung von Robert Musil auf. Mit Konzerten, Liedern, Lesungen, Tanztheater, Collagen, Filmvorführungen, Ausstellungen, Vorträgen, Informationen, Gesprächsrunden und Führungen wollen sie an jene Persönlichkeiten erinnern, die auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf ihre letzte Ruhe gefunden haben.
Wer erzählt noch von den Menschen, die auf dem Südwestkirchhof in Stahnsdorf zu grabe getragen wurden: ohne Werner von Siemens kein elektrischer Aufzug, ohne Langenscheidt kein Fremdwörterbuch, ohne Ludwig Schuch kein „Wintergarten“, „Pump Duck“ und „Bar jeder Vernunft“, ohne Carl Ludwig Schleich keine Anästhesie, ohne Heinrich Zille kein „Milljöh“, ohne Ralph Arthur Roberts keine „Reeperbahn nachts um halb eins“, ohne Ullstein keine BZ, ohne Gustav Kadelburg kein „Weisses Rössl“, ohne Elisabeth Baronin von Ardenne keine „Effi Briest.

Es ist dieser zwischen umgekippten Grabsteinen und verwilderten Pfaden noch immer allenthalben spürbare Verfall, dem die seit 2003 nun zum zweiten Mal vom Förderverein mit Friedhofsverwalter Olaf Ihlefeldt veranstaltete Kulturnacht auf dem Südwestkirchhof Einhalt gebieten soll. Zum einen wollen die Veranstalter des Veranstaltungsreigens – ein buntes Völkchen aus Kulturschaffenden, Wissenschaftlern, Politikern, Denkmalpflegern und Schülern – zur Pflege und Wiederinstandsetzung des Kleinodes Geld sammeln. Zum anderen wollen sie an die bedeutende Klientel erinnern, die hier zur letzten Ruhe gebettet wurde. Und den Gottesacker zu einem Ort erhebt, der sich, was die namhafte Besetzung betrifft, durchaus am Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin-Mitte messen lassen kann. Eingedenk dieses hehren Unterfangens sollte nicht gleich Pietätlosigkeit und Störung der Totenruhe unterstellt werden.
Mit der Kultunacht 2014 werden die Persönlichkeiten einmal mehr in Erinnerung gerufen und die Besonderheiten des Südwestkirchhof mit seiner bewegeten Vergangenheit in den Blick der Öffentlichkeit gerückt. Mit ihrem selbstlosen Engagement wollen alle Mittwirkenden damit beitragen, dass mit den Einnahmen Grabdenkmale, Bauten, Brunnen, Wege und Sichtachsen vor dem weiteren Verfall gerettet werden und das bedeutende Kulturdenkmal Südwestkirchhof erhalten bleibt.
Diesen besonderen Abend in einzigartiger Umgebung gestalten mit Instititionen, Ensemble, Vereine und Künstler wie das Wintergarten Varieté, die Kreismusikschule Kleinmachnow mit zahlreichen Jugendlichen, der Chor der britischen Botschaft sowie der Hugo Distler Chor, Florian Langenscheidt un viele mehr. Die Karten können ab sofort online bestellt oder im Infohaus des Fördervereins gekauft werden. Kartenverkauf und Informationen unter: www.suedwestkirchhof.de

Anlass:    Kulturnacht auf den Südwestkirchhof Stahnsdorf
Termin:    Samstag, 23. August 2014
Zeit:          18 Uhr bis 24 Uhr
Eintritt:     15,00 Euro

Post to Twitter Post to Facebook

Ribbecker Sommernacht 2014

22. Juli 2014

Die 7. Ribbecker Sommernacht unter dem Titel

“Freiheit.fliegen.Luft”
findet am Samstag den 9. August 2014 statt. Im Jahr 2012 war die Sommernacht ein voller Erfolg.

Hier das Video dazu.

 

Ribbecker Sommernacht 2014

Den ganzen Beitrag lesen »

Post to Twitter Post to Facebook

Sehenswert: XX. Rohkunstbau auf Schloss Roskow

19. Juli 2014

Fotos: Matkus Keibel, Ruprecht von Kaufmann, Nasan Tur

Zwei Jahrzehnte Rohkunstbau – Zeit für eine „Revolution“. Seit 1994 steht die Ausstellung Rohkunstbau für leidenschaftliches Engagement bei der Förderung von zeitgenössischer Kunst und Kultur genauso wie für die Wiederentdeckung und Neubelebung fast vergessener Kulturstätten in den ländlichen Regionen Brandenburgs.

In seiner Jubiläumsausstellung auf Schloss Roskow behandelt der XX. Rohkunstbau ein aktuelles, brisantes und bedeutendes Thema: Die zwanzigste Ausstellung widmet sich dem Motiv der „Revolution“ und fragt dabei nicht nur nach gesellschaftlichen oder politischen Revolutionen, sondern auch nach der revolutionären Kraft der Kunst. Sowohl vor dem Hintergrund der gegenwärtigen gesellschaftlichen Umbrüche, als auch rückblickend im Zuge des 25. Jubiläums der friedlichen Revolution von 1989, dient das Thema für die zehn teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler als Rahmen für die Auseinandersetzung mit revolutionären Ideen, ihrer Verfasstheit und der Frage nach der Möglichkeit von Veränderung und Wandel.

Den ganzen Beitrag lesen »

Post to Twitter Post to Facebook

Überzeugt: Radfazz für Fahrräder im Auto

18. Juli 2014

Wie transportiere ich mein Fahrrad von A nach B, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin? Das Hinaufwuchten auf das Autodach ist ab einem gewissen Alter meist zu schwer. Eine Anhängekupplung für einen Heckträger hat nicht jeder.

Zufällig entdeckte ich beim Surfen im Internet eine preiswerte und vorteilhafte Lösung: Radfazz.

Die Rücksitze des Wagens werden heruntergeklappt. Auf die Rückenlehne kommt ein Alu-Träger von Radfazz, darauf ein Gabelhalter für die Fahrradgabel oder die Steckachse. Befestigt wird die Aluschiene in der Arretierung der Rückenlehne, völlig unkompliziert.

Nun die Fahrräder ins Auto. Das Vorderrad hat Platz neben oder vor dem Hinterrad.

Genug Raum für Gepäck bleibt auch. Zwei Fahrräder, aber auch drei passen in dem Astra Combi, Baujahr 2012.

Vorteile von Radfazz

Die Vorteile überwiegen: die Fahrräder sind geschützt vor Diebstahl, vor Vandalismus, vor Nässe, vor Schmutz. Meinem geplagten Kreuz mute ich nicht das umständliche Hinaufwuchten auf die Dachträger zu.

Und: der zusätzliche Kraftstoffverbrauch ist im Gegensatz zum Dachaufbau- oder Heckträger minimal.

Hatte ich beim Fahren mit dem Heckträger bei 120 Stundenkilometer immer ein mulmiges Gefühl, „ob denn noch die Fahrräder hinten dran sind“, so bin ich mit dem Radfazz-System nun die Sorge los.

Nicht zu vergessen: Mit dem Aufbau- oder auch Heckträger musste ich bei Einfahrten, vor allem in Tiefgaragen, bislang jonglieren, ob das Auto durchpasst. Das Problem gibt es jetzt nicht mehr. Bei Radfazz ändern sich ja die Außenmaße des Fahrzeugs nicht. Ideal, dieses System.

Radfazz für fast alle Fahrzeuge

Wie Günter Swassek von Radfazz mir sagte, ist das einfache Befestigungssystem für fast alle Fahrzeugtypen erhältlich. Ob VW Sharan, Renault Espace, VW Touran, Peugeot 307 SW, Renault Scenic oder VW Caddy Live, Radfazz passt auch für fast alle gängigen SUV`s.

Ausgereifte Technik

Die Technik ist ausgereift und der Service hilfsbereit. Mit dem Baukastensystem kann man unkompliziert Teile dazu kaufen, ob Spanngurt oder zusätzliche Befestigungen für die fahrradgabel oder steckachse.

Und sparen kann ich auch. Für unsere zwei Fahrräder habe ich mit Porto knapp 180 Euro bezahlt. Eine Anhängerkupplung für den Heckträger hätte 1500 Euro gekostet, der Heckträger dazu rund 400.

Es lohnt  also, zu schauen. Viele Autohändler, die ich nach einem Innenraum-Befestigungssystem für Fahrräder fragte, winkten ab. Übereinstimmend wurde gesagt: „Kennen wir nicht, gibt es nicht.“ Dafür wurden mir immer wieder teure Heckträgersystem angeboten.

Mein Fazit: einmal Radfazz, immer Radfazz.

Eine gute Beschreibung, wie einfach sich das Trägersystem montieren lässt, gibt es in diesem Video bei Youtube. Übrigens ist das Radfazz-Trägersystem auch für Wohnmobile erhältlich.

Hier die Adresse von Radfazz

Firma: RadFazz
Inhaber: Günter Swassek
Firmensitz: Chiemgaustraße 14
83349 Palling
Telefon: (0049)-08629-1675
Fax: (0049)-08629-1728
E-Mail: info@radfazz.de

 

 

Post to Twitter Post to Facebook

Nächste Einträge »